Frauenfußball – Erfahrungsberichte

von Nele Jelich und Nele Awen Holdorf

Nele Jelich:

Meine Mannschaft besteht nur aus Mädchen, Jungs dürfen zwar nicht bei richtigen Spielen mitspielen aber sie dürfen beim Training mitmachen. Ich mag meine Mannschaft, auch wenn wir die meisten Spiele verlieren, trotzdem wir haben auch schon 2 – 3 Spiele gewonnen. Am Anfang müssen wir immer 2 Runden laufen und dann müssen wir und dehnen, meistens sagt unsere Trainerin, an, was wir machen sollen, manchmal auch jemand von meinen Mitspielern, aber das kommt eher selten vor (weil wir dann nicht immer das machen, was wir sollen). Danach machen wir noch ein Spiel. Manchmal ist dann jemand beleidigt, weil er die Mannschaften ungerecht aufgeteilt findet. Bei einem Fußball Turnier haben wir einmal 2 Mädchen aus einer Jungs Mannschaft gekriegt, die haben nämlich ausgeholfen. Auf dem Turnier haben wir dann auch mal ein Spiel gewonnen.

Nele Awen:

Beim Fußball gibt es einen Torwart, Abwehr, Mittelfeld und Sturm.
Meistens spielen wir 2 Halbzeiten, die meistens 20 bis 25 Minuten lang sind. Es gibt nicht nur männliche Mannschaften, sondern auch weibliche Mannschaften, aber auch gemischte Mannschaften.
Der Torwart sorgt dafür, dass der Ball nicht in das Tor geschossen wird.Die Abwehr passt auf, dass der Ball nicht in die Nähe des Tores kommt und der Sturm schießt die Tore. Das Mittelfeld darf, wie der Sturm, auch Tore schießen, aber hält, wie die Abwehr, den Ball vom Tor fern. Bei Turnieren spielen wir meist 10 bis 15 Minuten und spielen gegen mehrere Mannschaften.

1 Gedanke zu „Frauenfußball – Erfahrungsberichte

  1. Hi Leute , sagt mir mal wo ihr spielt und ob eure Trainerinnen nett sind weil ich will demnäst mit Fussball anfangen und da habe ich mal bei Schulseite geguckt und da habe ich euren Artikel gelesen und ich möchte da mit machen
    Hab euch lieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.